Featured

Been There, Done That, oder: Studieren in Zeiten von Corona IX

Verwaiste Strandbäder, verpasste Zoom-Sitzungen und Geschichten davon, wie die ganz Jungen und ganz Alten gerade zurechtkommen. Der letzte Teil unseres Corona-Tagebuchs zum Semesterende.

Stay home and go to the museum! Ein Text über das digitale Museumserlebnis

Am 11. Mai öffneten diverse Kultureinrichtungen wieder beschränkt ihre Türen. Jedoch lassen viele Museen ihre Online-Ausstellungen weiterhin laufen. Brian Haimoff erzählt von seinen Erfahrungen mit einer digitalen Ausstellung des Landesmuseums.

Von Rache und Regisseuren

Der jüngste Film Roman Polanskis spaltet die Geister. Eine Reflexion über die Darstellung von Geschichte, Gleichheit vor dem Gesetz, und die Frage, ob man Filme von Polanski überhaupt noch schauen sollte.

Letzte Artikel

Auf Montag folgt… Montag, oder: Studieren in Zeiten von Corona VIII

Eine neue Normalität zwischen Sonnenschein, Gartenoase, Zoom-Fatigue und Prüfungsphase. Teil VIII unseres Corona-Tagebuchs, diesmal von Elena D’Amato, Geschichts- und Kunstgeschichtsstudentin im 5. Bachelorsemester.

Tatendrang aus Leistungszwang, oder: Studieren in Zeiten von Corona VII

Die Läden und Restaurants haben wieder offen, die Strassen füllen sich und die Deadlines rücken naher. Was unverändert bleibt, ist der Online-Unterricht. Ein Bericht von Carmen Bortolin, Studentin der Geschichte und AVL im 2. Bachelorsemester.

Nach dem Lockdown der Kater? oder: Studieren in Zeiten von Corona VI

Langsam spürt man auch in Wien, dass immer mehr gelockert wird. Dennoch steht die erste Woche dieser neuen Realität bei Sebastian Leitner, Geschichte und Geographie im 4. Mastersemester, noch immer im Zeichen der antrainierten Routine. Fast.

Einige Fragen an Herrn Engels

In einer Geburtstagskarte gratuliert Carla Burkhard dem Denker und Gesellschaftstheoretiker Friedrich Engels zum 200. Geburtstag – und nutzt dabei die Gelegenheit, gründlich nachzuhaken.

Dem Trotz entfliehen, oder: Studieren in Zeiten von Corona V

In Zeiten von «Stay the Fuck Home» lechzen nicht nur Chilipflanzen und Avocadobäume nach Sonne, sondern auch Studierende. Balkone und Kaffeemaschinen erhalten die Hoffnung. Ein Bericht von Konstantin Bosshard, Geschichts- und VWL-Student im 2. bzw. 4. Bachelorsemester.

→ Mehr Artikel lesen
Für die alltägliche Diskursüberdosis: Etü gibt's auch auf Twitter & Facebook